Allgemein

Starke Früchtchen

Ein Beitrag von Barbara Lenbet 

Beim Essen meiner duftenden Erdbeeren, habe ich mich gefragt, was wohl außer dem guten Geschmack, dem Duft und dem verführerischen Aussehen noch so alles in der Erdbeere steckt.

 

Die Überraschung war groß, denn das erotische Früchtchen kommt aus der Familie der Rosengewächse und ist für alle der Bote des Sommers.

Was man ihr nicht ansieht ist, dass sie zu 90 Prozent aus Wasser besteht, das heißt aber nicht, dass sonst weiter nichts drin ist.

Fangen wir an mit den  Inhaltsstoffen, die fürs Herz gut sind: Da sind antibakteriell wirkenden –Catechine- http://de.wikipedia.org/wiki/Catechine – und Gerbstoffe, die entzündungshemmend wirken.
Weitere Inhaltsstoffe sind Calcium, Eiweiß, Eisen, Zink, Vitamin A und außerdem ist sie reich an Kalium  und Vitamin C (ca.150 Gramm decken unseren Tagesbedarf).

Erdbeeren können Schwermetalle im Körper binden. Sie wirken stärkend auf unser Immunsystem, entwässern und senken dabei auch noch den Blutdruck. Sie enthalten auch Folsäuren, die das Zellwachstum fördern.

Aber das ist nicht alles, der Gehalt an dem Mineral Mangan ist enorm, dies benötigen wir, um den Stoffwechsel anzukurbeln. Es unterstützt die Knochen- und Blutbildung und nährt unsere Nerven und das Gehirn. Und was im Alter auch wichtig ist, es versorgt unsere Haut und Haare mit Farbpigmenten.

 

Zum Schluss noch eine gute Eigenschaft der Erdbeere: Sie hilft auch beim Abnehmen – allerdings muss man dann den Zucker weglassen. Aber wenn die Erdbeere reif ist, schmeckt sie auch ohne Zucker, ich esse sie mit Magerjoghurt oder Quark.

Aber am liebsten esse ich sie jedoch pur!

 

Ach übrigens, im Salat schmeckt sie auch lecker.

 

Das hätte ich echt nicht erwartet,  schmeckt nicht nur, ist auch noch gesund.

 

Die Frage wie wir die Erdbeere genießen, kann dann auch noch unsere Fantasie  anregen!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.